• 827 Posts
  • 2.7K Comments
Joined 1 year ago
cake
Cake day: June 14th, 2023

help-circle















  • Hofmaimaier@feddit.deOPtoich_iel@feddit.deich🌶️💜iel
    link
    fedilink
    Deutsch
    arrow-up
    5
    ·
    4 months ago

    Der Darm beeinflusst über Serotonin unser Sexleben Serotonin ist unser “Glückshormon”.

    Wenn du schon einmal vom Neurotransmitter Serotonin gehört hast, weißt du wahrscheinlich, dass es in Verbindung mit dem Gehirn steht, wo es eine Rolle für deine geistige Gesundheit spielt.

    Aber wusstest du auch, dass die große Mehrheit des Serotonins von Darmbakterien produziert wird? Nur ein Teil des Serotonins wird im Gehirn produziert - etwa 80 bis 90 Prozent des Glückshormons Serotonin werden tatsächlich im Darm produziert!

    Beim “Glückshormon” Serotonin geht es nicht nur um Stimmung und Depressionen; es reguliert auch den Stuhlgang und Übelkeitsgefühle. Und der Serotoninspiegel beeinflusst, wie viel Sex wir haben.

    Wie immer kommt es auch hier auf eine ausgeglichene Menge an. Die Forschung zeigt, dass Menschen mit einem gesunden Serotoninspiegel einen gesundes Sexleben haben.

    Zu viel von dem Glückshormon Serotonin kann überraschenderweise deinen Sexualtrieb abtöten. So können zum Beispiel Antidepressiva, die den Serotoninspiegel hoch halten, die Lust auf Sex verringern.

    Zu wenig oder ein unregelmäßiger Serotoninspiegel, der vom Darm produziert wird, kann wiederum alles aus dem Gleichgewicht bringen. Denn ein Darm, der unregelmäßig und unterschiedlich viel Serotonin produziert, kann zu unerklärlichen Stimmungs- und Libido-Schwankungen führen.

    Außerdem hilft Serotonin, den Blutfluss in den Genitalbereich zu lenken, um die sexuelle Erregung zu stimulieren. Serotonin hilft auch bei der Kontraktion der Genitalmuskeln und der Funktion der Genitalnerven.

    Dieses kribbelnde Gefühl, das du bekommst, wenn du eine besonders attraktive Person siehst, ist der Zauber des Blutflusses. Und das alles dank unseres Darms!

    Wir brauchen einen gesundes, optimal funktionierendes Verdauungssystem und eine ausgeglichene Darmflora (Mikrobiom), um die richtige Menge an Serotonin zu produzieren.








  • Hofmaimaier@feddit.deOPtoich_iel@feddit.deich🏥iel
    link
    fedilink
    Deutsch
    arrow-up
    3
    ·
    edit-2
    4 months ago

    Bin mir sicher das kontrolliert wird, wie und wo das funktioniert, hab ich ehrlich gesagt keinen blassen Dunst. Kenne nur kleinere Häuser wo das so gelaufen ist, wird dann immer damit argumentiert das sie keinen ausgebildete pdl bekommen, denke die machen das dann über Fernstudium. Was mich eigentlich ankotzt ist die Tatsache daß die Pflege attraktiver werden soll, die tollen Ideen, man schafft Studiengänge und Weiterbildungen wie Pflegedirektion, oder Kodierfachkraft, kann man nur machen wenn man Pflege gelernt hat, und schwupps arbeiten noch weniger am Patientenbett. So viel attraktiver…