cross-posted from: https://linux.community/post/979632

Schon 2 Jahre nach der Ausbildung, ständig nach der Ausbildung angestellt.

Mir wurde gesagt, dass immer nach einer neuen Anstellung in Deutschland Kopie der Urkunde und des Zeugnis abgegeben werden müssen.

Das mit der Urkunde verstehe ich, aber mit dem Zeugnis? Wozu? Das impliziert, dass die Arbeitserfahrung unwichtig ist. Arbeitserfahrung sollte das wichtigte sein.

Und wichtiger als die Urkunde sollte den letzten Arbeitsvertrag sein

  • aard@kyu.de
    link
    fedilink
    Deutsch
    arrow-up
    6
    ·
    2 months ago

    Das haengt sehr stark davon ab wo du dich bewirbst.

    Ich bin seit 15 Jahren nicht mehr in Deutschland - in der Zeit davor hatte ich bei Bewerbungen aber grundsaetzlich keine Urkunden oder Zeugnisse beigelegt (und auch kein Bild). Ein paar wenige male wurde nach Zeugniskopien gefragt, bei allen meinen Anstellungen hat sich aber niemand dafuer interessiert.

    Bei eingehenden Bewerbungen hatten wir eine gute Mischung aus Bewerbungen ohne Beilagen, und “kompletten” Bewerbungen - wobei wir dann meistens die Anlagen einfach ignoriert haben.

    Es wird sicher genug Unternehmen (gerade auch ausserhalb von IT) geben die auf sowas wert legen - ich selber hab das fuer mich immer als Filter fuer Unternehmen gesehen bei denen ich eh nicht arbeiten will.

  • RalfWausE
    link
    fedilink
    Deutsch
    arrow-up
    2
    ·
    2 months ago

    Das einzige mal das bei mir nach einem Ausbildungszeugnis gefragt wurde war, als ich mich auf eine Stelle im öffentlichen Dienst beworben habe… ansonsten hat sich in den letzten > 20 Jahren niemand mehr dafür interessiert, Arbeitszeugnisse waren immer deutlich interessanter.