• EddyBotOP
    link
    fedilink
    Deutsch
    arrow-up
    31
    ·
    11 days ago

    Die Aussage der Studierendenvertretung bringt es wohl wundervoll auf den Punkt:

    Die Studierendenvertretung fzs kritisiert, dass die vergangene und die jetzige Bundesregierung nur auf das Urteil aus Karlsruhe warteten. „ Es ist unglaublich, dass zwei verschiedene Gerichte in unterschiedlichen Fällen Verfassungswidrigkeit erkennen, ein Handeln auf Bundesebene jedoch ausbleibt“,so Rahel Schüssler, fzs-Referentin für Bafög und Wohnen.

    Aus Sicht des fzs reichen die Bafög-Bedarfssätze nicht zum Leben aus und seien daher „verfassungswidrig zu niedrig“, so Schüssler. Der Ampelkoalition wirft sie vor, statt eines existenzsichernden Bafögs „lieber mit einem scheinbar schlanken Haushalt profilieren“ zu wollen.

    • connaisseur@feddit.org
      link
      fedilink
      Deutsch
      arrow-up
      3
      arrow-down
      12
      ·
      11 days ago

      Und dann wundert man sich wieder, warum die Jugend lieber AfD statt CxU/SPD/FDP/Grün wählt.

      • federal reverse@feddit.org
        link
        fedilink
        Deutsch
        arrow-up
        27
        arrow-down
        1
        ·
        11 days ago

        Man kann sich auch weiter wundern: Die Afd verspricht Jugendlichen eigentlich nix, außer, dass sie ihnen das EU-Wahlrecht ab 16 wieder wegnehmen.

        • connaisseur@feddit.org
          link
          fedilink
          Deutsch
          arrow-up
          10
          arrow-down
          4
          ·
          11 days ago

          Ich will nicht sagen dass die AfD irgendein Konzept für irgendwas hat (außer vielleicht Abschiebung mit der Brechstange). Aber aus Jugend-Sicht haben die großen Parteien ihre Belange eben gar nicht auf der Agenda. Wenn man in jeder Hinsicht mit dem Rücken zur Wand steht (Bildung, Miete, Gehalt, Arbeitsplätze, Klima, Rente, etc.) wird das für viele einfach auch egal sein wenn man dann Populismus wählt.

      • Quacksalber@sh.itjust.works
        link
        fedilink
        Deutsch
        arrow-up
        10
        arrow-down
        1
        ·
        11 days ago

        Man sollte nicht müde werden zu erwähnen, dass nicht die Ampel, sondern die FDP und Scholz hier allen den Brei versaut. Wählt die Grünen, damit die Bremser aus der Koalition geschmissen werden können.

        • Tryptaminev@lemm.ee
          link
          fedilink
          Deutsch
          arrow-up
          3
          arrow-down
          1
          ·
          11 days ago

          Zwei von drei Ampelparteien + die Tatsache, dass die Grünen jeden autoritären, wirtschaftsliberalen und asozialen Scheiß mittragen bedeutet, dass es die Ampel als Ganzes ist.

          Die SPD hatte in den GroKos auch immer “Bauchschmerzen”. Die Ausrede haben wir schon zur Genüge durch.

          • Quacksalber@sh.itjust.works
            link
            fedilink
            Deutsch
            arrow-up
            1
            ·
            9 days ago

            Ich stimm dir zu, dass gerade Habeck für meinen Geschmack nicht genug Rückgrat hat. Aber er denkt wohl, dass er die ganze Zeit den Anderen die Juwelen kitzeln muss, um überhaupt was durch zu bekommen. So oder so, die Grünen sind die einzige Partei, die noch wirklich wqs durchsetzen will. Das geht zwar auch mal nach hinten los, siehe Familienministerium, aber die Koalitionspartner ruhen sich ja lieber wie Merkel auf dem Status Quo aus. Den Grünen eine Mehrheit zu verschaffen ist die einzige realistische Möglichkeit, weiter zukunftsorientierte Politik zu bekommen.

        • connaisseur@feddit.org
          link
          fedilink
          Deutsch
          arrow-up
          4
          arrow-down
          1
          ·
          11 days ago

          Hast du dafür vielleicht noch ne schriftliche Quelle?? Eine ganze Stunde Podcast finde ich jetzt etwas arg lang als „Argument“.